Reste eines Komplexes römischer Villen im Dorf Gradešnica, Mariovo

Mit den archäologischen Forschungen in der Region Mariovo sind Reste römischer Villen gefunden, an dem Ort, wo heute sich die Kirchen Hlg. Andonija, Hlg. Spas, Hlg Georg befinden.

Bei der Planung und dem Bau der Gebäude im II Jahrhundert wurden römische architektonische Normen und Standards angewendet, und während des Baus wurden lokale Materialien verwendet.
Besonders interessant sind die Vertiefungen in Felsen neben der Kirche Hlg. Spas, die noch heute zu bemerken sind und in der Vergangenheit wurden zu Weinherstellung verwendet.

Später in der frühchristlichen Zeit wurden die Villen in frühchristliche Kirchen umgewandelt, was die Bedeutung des Dorfes Gradeshnica als christlicher Sitz in der Region bestätigt.

Die heutigen Kirchen wurden in den siebziger Jahren des XX. Jahrhunderts auf den Fundamenten dieser Gebäude errichtet.

Feel free to share this