Kirche Heiliger Spas oder Christi Himmelfahrt XV-XVI Jahrhundert

Die Kirche Hlg. Spas in der Nähe des Klosters Čebren befindet sich außerhalb der letzten, dritten Verteidigungsmauer der mittelalterlichen Stadt Čebren. Diese Kirche ist eine kleine einschiffige Kirche mit Dimensionen 6,30 x 4,30 m und einer Höhe von 2,80 m, die aus geschnitztem Stein und Schlamm gebaut wurde. Die Außenseiten (Fassaden) sind mit Kalkmörtel gebaut.

Das Gelände, auf dem die Kirche gebaut ist, ist größtenteils felsig. Die Kirche ist in Ost-West-Richtung ausgerichtet. Die heutige Kirche ist mit roten Ziegeln bedeckt, aber an den Rändern über den Kalkanwänden im Norden und Süden sind noch Schieferplatten zu bemerken.

Heute ist das Kirchenschiff durch eine einfache hölzerne Ikonostase vom Altarraum getrennt. Der Boden der Kirche besteht aus Steinplatten, die auf dem Boden verdichtet sind. Das Innere der Kirche ist bemalt und zwar die nördliche, die südliche Wand im Altarraum.

Church Ascension of Christ XV –XVI century

Den Daten zufolge wurden das Dach und das Gewölbe sowie die gesamte Kirche während des Ersten Weltkriegs beschädigt. Die Kirche ist in der Vergangenheit sehr wenig studiert worden, aber nach dem behaltenen Gemälde stammt sie aus dem Ende des XV. und dem Beginn des XVI. Jahrhunderts.

Die prächtige gemalte Dekoration in der Kirche Hlg. Spas enthält thematische Innovationen wie die gemalten Szenen mit der Vision von Petrus von Alexandrien, Jesus Christus und die Mutter Gottes – Paraklisa, die den letzten Jahrhunderten des byzantischen Stils eine besondere Note geben.

Die Besonderheit und Bedeutung der Fresken wird durch die Tatsache ergänzt, dass die gemalten heiligen Krieger und anderen Heiligen nicht in ihrer üblichen Militärkleidung, sondern in zeremonieller Kleidung gekleidet sind und die Inschriften in kirchenslawischer Sprache verfasst sind.

Weiterlesen...

Feel free to share this